ZURÜCK - SEITE DRUCKEN - STARTSEITE
 
    NEWS & EVENTS     LANDESINNUNG     TISCHLER-INFO     LEHRLINGSWESEN     TISCHLER-LINKS     KONTAKT & IMPRESSUM     DATENSCHUTZ
 







So viel ist Ihr Unternehmen wert
So viel ist Ihr Unternehmen wert

Methoden zur Bewertung gibt es viele. Die am häufigsten verwendeten Verfahren zur Unternehmensbewertung sind die zahlungsstromorientierte DCF-Methode (Discounted Cashflow) und das Ertragswertverfahren.


Ein Beispiel zum Ertragswertverfahren:
Angenommen, der nachhaltige Erfolg Ihres Unternehmens wird auf 50.000 Euro geschätzt (berechnet aus den durchschnittlichen Ergebnissen etwa der letzten fünf Geschäftsjahre, positive oder negative Sonderfälle nicht berücksichtigt): Bei sechsprozentiger Verzinsung ergibt das – unter Anwendung der einfachen Formel für die "ewige Rente" – 833.333 Euro, bei acht Prozent Verzinsung 625.000 Euro. Das heißt: Der Kaufpreis sollte bei sechs Prozent fiktiver Rendite also um die 833.333 Euro betragen, bei acht Prozent wären 625.000 Euro angemessen! Grundsätzlich kann allerdings jeder Unternehmer davon ausgehen, dass der Wert seines Unternehmens das ist, was ein Interessent bezahlen würde. Ganz nach dem Prinzip "Angebot und Nachfrage".
Übrigens: Die "ewige Rente" berechnet sich aus dem Vergleich mit dem Zinsertrag einer festverzinslichen Kapitalanlage. Der angenommene nachhaltige Zukunftserfolg bleibt unverändert. Die Formel dazu lautet:


K = r / p
K... Barwert (Ertragswert)
p... Kalkulationszinssatz
r... nachhaltiger Zukunftserfolg


Betriebsübergabe, Verkauf und Umgründung.
Für eine aussagekräftige und solide Bewertung ist also meist die Hilfe eines Beraters nötig, da viele Kennzahlen und Vergleichswerte für einen selbst nur schwer erfassbar sind. Unerlässlich ist eine Unternehmensbewertung meist in folgenden Fällen:


•    Kauf/Verkauf eines Unternehmens bzw. von Anteilen
•    Vorbereitung von Mitarbeiterbeteiligung
•    Umgründungen
•    Änderung der Rechtsform des Unternehmens
•    Todesfall bzw. Erbschaftsabwicklung
•    Betriebsübergabe, Generationswechsel
•    Evtl. Scheidung


Aber auch wenn keiner dieser Punkte zutrifft, ist eine Unternehmensbewertung empfehlenswert. Denn so können Sie die künftige Ertragskraft in Schwung bringen, auf eventuelle Risiken aufmerksam werden und sich mit Ihrem Betrieb generell einmal bewusst auseinander setzen.



Untitled Document



 

 

 




WKO

COPYRIGHT © 2018 by Landesinnung NÖ der Tischler und Holzgestalter
ALL RIGHTS RESERVED.
Powered by Kastner new media